Brignolo: Ein Wald von Kindern für Kinder

Giacche Verdi Bosco BrignoloAm östlichen Stadtrand von Bronte, auf dem westlichen Abhang des Ätnas, auf der Lavazunge namens Sant’Antonio liegt die ehemalige Müllhalde „Brignolo“.
 
Dort hat die Organisation Giacche Verdi Bronte, dank der Bewilligung der Kommune und der Zusammenarbeit mit der Bremer „Manfred-Hermsen-Stiftung“, folgendes Projekt auf den Weg gebracht: Brignolo – Ein Wald von Kindern für Kinder. Auf einer ehemaligen Müllhalde wächst ein Wald heran. Das Projekt hat das Ziel, den Bürgern Brontes eine „grüne Lunge“ in der Nähe der Stadt zu schenken.
Mit der Beteiligung der Schüler, der Behörden und den Bürgern wird das Projekt jeden Tag mehr und mehr zum Leben erweckt. Der Wald wird ein Treffpunkt für Familien, Jugendliche und Kinder jeden Alters werden. Die Idee besteht darin, dass jedes Kind die Verantwortung für einen Baum übernimmt, mit welchem es dann zusammen aufwächst.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Wald wird zu einem Ort werden, an dem jede Art von Sport betrieben werden kann. Es wird ein Fußballplatz, ein Volleyball-Platz, ein Sport- und Spielgelände und ein didaktisches Gebiet vorhanden sein, womit den Schulen die Möglichkeit geboten wird, Unterrichtsstunden unter freiem Himmel abzuhalten. Es wird ein Wald nahe der Stadt sein, wo man seine Freizeit damit verbringen kann um zu spielen, sich zu vergnügen, sich auszuruhen und sich mit Freunden zu treffen.
Im November 2011 sind die ersten Schritte des Projektes mit der Beteiligung von IPSAA Mazzei aus Bronte gemacht wurden: Am 16. März 2012 fand das Einweihungsfest statt und im Mai 2012 begann die Anpflanzung der ersten Bäume mit den Schülern des IISS B.Radice.